Mo. Nov 29th, 2021

Werte wie diesen gab es zuletzt während der Corona-Hochphase Anfang April: Das Robert Koch-Institut hat mehr als 4000 Neuinfektionen gemeldet. Auch der Anteil der positiven Tests stieg rapide.

Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Deutschland ist sprunghaft angestiegen. Die Gesundheitsämter hätten 4058 neue Corona-Infektionen innerhalb der vorangegangenen 24 Stunden gemeldet, teilte das Robert Koch-Institut (RKI) mit. Das sind über 1200 Fälle mehr als am Mittwoch, als mit 2828 Neuinfektionen ein neuer Höchstwert seit April gemeldet worden war. Ein höherer als der nun gemeldete Wert war zuletzt Anfang April erreicht worden.

Seit Beginn der Corona-Krise haben sich laut RKI mindestens 310.144 Menschen in Deutschland nachweislich mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert (Datenstand 8.10., 0.00 Uhr). Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion liegt nach RKI-Angaben bei 9578. Das sind 16 mehr als am Vortag. Rund 269.600 Menschen haben die Infektion nach RKI-Schätzungen überstanden.

Die Rate der positiven Tests stieg stark an und lag in der Woche vom 28. September bis zum 2. Oktober bei 1,64 Prozent. In der Woche zuvor waren es 1,22 und davor 1,16 Prozent gewesen.

 

Quelle : https://www.tagesschau.de/ 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünfzehn − 13 =