So. Feb 5th, 2023

RSS Bundesministerium für Gesundheit

  • Deutschland unterstützt 2023 die WHO mit über 100 Mio. EUR 1. Februar 2023
    Anlässlich des 75-jährigen Bestehens der Weltgesundheitsorganisation bekräftigte Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach die Unterstützung Deutschlands für die WHO „Um besser auf künftige Gesundheitsrisiken oder Pandemien vorbereitet zu sein und schneller zu handeln, müssen wir die internationale Abstimmung und Zusammenarbeit verbessern. Der WHO kommt hier eine zentrale Rolle zu“, so Bundesgesundheitsminister Prof. Karl Lauterbach in Genf. 2023 stellt […]
  • Deutschland und Frankreich vereinbaren enge Zusammenarbeit für öffentliche Gesundheit 21. Januar 2023
    Anlässlich des Deutsch-Französischen Ministerrats am 22. Januar 2023 haben der französische und der deutsche Gesundheitsminister beschlossen, in den kommenden Jahren bei der Umsetzung der folgenden Schlüsselprojekte eng zusammenzuarbeiten: Projekt 1: Unterstützung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit der Regionen, einschließlich Vereinbarungen auf Gebietsebene, um den Bürgern den Zugang zu einer wohnortnahen und qualitativ hochwertigen Gesundheitsversorgung innerhalb eines gemeinsamen […]
  • Lauterbach: Unser Gesundheitswesen muss widerstandfähiger werden 18. Januar 2023
    Der Sachverständigenrat Gesundheit & Pflege hat am 19. Januar 2023 Bundesgesundheitsminister Prof. Karl Lauterbach das aktuelle Gutachten „Resilienz im Gesundheitswesen. Wege zur Bewältigung künftiger Krisen“ übergeben. In seinem neuen Gutachten nimmt der Rat die Krisenfestigkeit des deutschen Gesundheitssystems in den Blick. „Das gibt uns Rückenwind für die geplanten schwierigen, aber dringend notwendigen Reformen“, so Lauterbach.
  • Prof. Lothar H. Wieler verlässt das Robert Koch-Institut 10. Januar 2023
    Der Präsident des Robert Koch-Instituts Prof. Lothar H. Wieler wird auf eigenen Wunsch zum 1. April sein Amt niederlegen, um sich neuen Aufgaben in Forschung und Lehre zu widmen.
  • Krankenhausreform - Lauterbach: Es braucht eine neue Vergütungs- und Planungsstruktur 4. Januar 2023
    In ihrer 4. Sitzung diskutierte die „Bund-Länder-Gruppe für die Krankenhausreform“ am 05.01.2023 über die Empfehlungen der „Regierungskommission Krankenhaus“ zu einer generellen Krankenhausreform. Bundesgesundheitsminister Prof. Karl Lauterbach sprach von einem sehr gelungen Auftakt: „Wir stehen am Vorabend einer notwendigen Revolution im Krankenhaussektor.“
  • Lauterbach dankt Beschäftigten im Gesundheitswesen 22. Dezember 2022
    Bundesgesundheitsminister Prof. Karl Lauterbach würdigt in einem Grußwort zu Weihnachten die Arbeit aller Beschäftigten im Gesundheitswesen: „Viele Menschen in Deutschland vertrauen zurecht auf unsere gute Gesundheitsversorgung. Ihrem Einsatz haben wir zu verdanken, dass wir die Pandemie gut in den Griff bekommen haben!“
  • Unheilbar kranke Kinder aus der Ukraine werden in Deutschland versorgt 20. Dezember 2022
    Bundesgesundheitsminister Prof. Karl Lauterbach und Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow besuchten gemeinsam eine Einrichtung in Gotha, welche gerade sieben Kinder mit palliativem Pflegebedarf aufgenommen hat.
  • Lauterbach: „Wir werden die Preisgestaltung von Kinderarzneien radikal ändern.“ 19. Dezember 2022
    Mit einem Eckpunktepapier legt das BMG die Grundlage für ein Gesetzespaket zur Vermeidung von Arzneimittelengpässen. „Wir werden die Rahmenbedingungen für den patentfreien Arzneimittelmarkt ändern. Wir lockern Rabatt- sowie Festbetragsregeln und sorgen dafür, dass zuverlässige europäische Hersteller bei Vertragsabschluss bevorzugt werden“, so Bundesgesundheitsminister Lauterbach.
  • Startschuss für den „Klimapakt Gesundheit“ 13. Dezember 2022
    Bundesgesundheitsminister Prof. Karl Lauterbach hat heute gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der Spitzenorganisationen im Gesundheitswesen, der Länder und der kommunalen Spitzenverbände den „Klimapakt Gesundheit“ unterzeichnet. "Unser Gesundheitswesen muss sich auf die Folgen des Klimawandels einstellen", sagte der Minister in Berlin.
  • Bewegungsgipfel: Gemeinsam für mehr Bewegung und Sport 12. Dezember 2022
    Sportministerin Nancy Faeser und Gesundheitsminister Prof. Karl Lauterbach bringen Bund, Länder, Kommunen und Sportverbände zusammen, um Bewegung und Sport zu stärken. „Regelmäßige körperliche Aktivität fördert in jedem Alter die Gesundheit. Deshalb ist es gut, dass Bewegung heute die Aufmerksamkeit erhält, die dem Thema zusteht.“, sagte Lauterbach beim Bewegungsgipfel am Dienstag in Berlin.
  • USA-Reise - Lauterbach hält Vorlesung an Harvard Universität 9. Dezember 2022
    Bundesgesundheitsminister Prof. Karl Lauterbach hat dazu aufgerufen, wissenschaftliche Erkenntnisse stärker in der Politik zu berücksichtigen. „Besonders bei der Bewältigung der Folgen des Klimawandels, der Umweltverschmutzung und der Alterung der Gesellschaft hinkt die Politik um mehr als ein Jahrzehnt hinter dem Stand der Wissenschaft hinterher", sagte Lauterbach in seiner „Cutter Lecture" an der Harvard-Universität in Boston.
  • Regierungskommission legt Krankenhauskonzept vor - Lauterbach: Weniger Ökonomie, mehr Medizin 5. Dezember 2022
    Die Behandlung von Patientinnen und Patienten in Krankenhäusern soll künftig mehr nach medizinischen und weniger nach ökonomischen Kriterien erfolgen. Das empfiehlt die 17-köpfige Krankenhauskommission. "Diese Empfehlung wird eine Grundlage für unsere große Krankenhausreform sein", so Bundesgesundheitsminister Prof. Karl Lauterbach.
  • Mehr Zeit für Patienten im Krankenhaus, Unterstützung für Geburtshilfe, Pädiatrie und Hebammen: Bundestag beschließt Krankenhauspflegeentlastungsgesetz 1. Dezember 2022
    „Wir setzen wichtige Signale: Nicht mehr ökonomischer Zwang, sondern medizinische Notwendigkeit soll künftig in den Kliniken über die Behandlung entscheiden“, sagt Bundesgesundheitsminister Prof. Karl Lauterbach zum Krankenhauspflegeentlastungsgesetz. Pflegekräfte bekommen mehr Zeit für Patienten. Der Bestand von Krankenhäusern mit einer Fachabteilung für Geburtshilfe und die stationäre Versorgung von Kindern werden gesichert. Die Finanzierung der Hebammen wird verbessert und […]
  • BMG lässt Cannabis-Gesetz begutachten 28. November 2022
    Das Bundesministerium für Gesundheit überprüft die Folgen einer kontrollierten Abgabe von Cannabis an Erwachsene. „Wir geben ein Gutachten in Auftrag, um die EU-Kommission davon zu überzeugen, dass durch unser geplantes Gesetz der Cannabis-Konsum begrenzt werden kann“, erklärt Bundesgesundheitsminister Prof. Karl Lauterbach.
  • Lauterbach: Holen auf, was die vergangenen Jahrzehnte liegengeblieben ist. 23. November 2022
    Drei große Reformvorhaben werden die Gesundheitspolitik des kommenden Jahres prägen. "Wir mussten bereits große Defizite in der Finanzierung der Kranken- und Pflegeversicherungen beseitigen, um die Lage zu stabilisieren. Jetzt folgt die Strukturreform“, sagte Bundesgesundheitsminister Prof. Karl Lauterbach am Donnerstag bei seiner Haushaltsrede im Bundestag.
  • Lauterbach: „Schwangere müssen sich auf gute Versorgung in der Nähe verlassen können.“ 21. November 2022
    Geburtshilfe und pädiatrische Abteilungen sollen ab Januar besonders unterstützt werden. Das kündigte Bundesgesundheitsminister Prof. Karl Lauterbach bei einem Besuch des St. Joseph Krankenhaus in Berlin an. Dabei sprach er mit Ärztinnen und Ärzten, Pflegekräften sowie werdenden und jungen Eltern. Anschließend stellte er die Grundzüge der kommenden Krankenhausreform für die Bereiche Geburtshilfe und Pädiatrie vor.
  • Erster Rettungsbus für die Ukraine 17. November 2022
    Mehr Geld und mehr Ausstattung für das Rettungswesen in der Ukraine
  • Ukrainische Ärzte hospitieren in Deutschland 14. November 2022
    Die Fortbildung ukrainischer Ärzte in Deutschland soll weiter gefördert werden. Das kündigte Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach bei einem Besuch im Unfallkrankenhaus Berlin an. Dort hospitieren zur Zeit ein Chirurg und ein Anästhesist aus der Region Dnipro. „Wir werden den Austausch weiter ausdehnen“, sagte Lauterbach.
  • Lauterbach: „Wer ein Intensivbett benötigt, muss es bekommen“ 9. November 2022
    Wenn aufgrund einer übertragbaren Krankheit keine ausreichenden intensivmedizinischen Behandlungskapazitäten zur Verfügung stehen, ist die aktuelle und kurzfristige Überlebenswahrscheinlichkeit das maßgebliche Kriterium für die Zuteilungsentscheidung. Der Deutsche Bundestag hat am 10. November Regelungen zur intensivmedizinischen Behandlung in der Pandemie beschlossen.
  • Lauterbach: Für Risikogruppen ist Grippeschutzimpfung so wichtig wie Corona-Booster 3. November 2022
    In diesem Herbst und Winter ist die Grippeschutzimpfung vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie besonders wichtig. Bundesgesundheitsminister Prof. Lauterbach ruft daher insbesondere Menschen mit einem erhöhten Risiko für schwere Verläufe auf, sich jetzt impfen zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert